Radolfzell, 24.03.2018

Sprechfunkausbildung Grundausbildung

Im Rahmen der diesjährigen Grundausbildung im OV Radolfzell fand am 23. und 24. März die Sprechfunkausbildung statt.
Nach der Einführung zum Thema Funken, den rechtlichen Grundlagen und der Verbreitung von Funkwellen am Freitagabend gind es am Samstag mit der Technik der Geräte weiter.
Da seit einigen Jahren der Digitalfunk im THW Einzug gehalten hat, aber auf den analogen Funk für die Zusammenarbeit mit anderen BOS nicht verzichtet werden kann hat der zu lernende Stoff zugenommen. Neben dem Aufbau von Antennen, der Verbreitung der Funkwellen und somit das Auswählen des besten Standorts wurde auch auf das Absetzten von Sprüchen und Meldungen eingegangen.
Nach dem die Struktur der Rufnamen erklärt wurde, ging es dann ans praktische Üben. Zuerst durften sich die Teilnehmer ohne Funkgerät durch Zurufen im Raum Funksprüche übermitteln. Nach der Gerräteeinweisung am Nachmittag dann auch über das 2m-Handfunkgerät und dem digitalen HRT.
Dazu nutzten die Teilnehmer das schöne Wetter und positionierten sich im Hof verteilt um das Gebäude in der Sonne.
Von "HEROS Radolfzell 200" bis "HEROS Radolfzell 216" hörte man dann die Teilnehmer ein Szenario einer Großschadenslage übermitteln. Bei sovielen Teilnehmern am Sprechfunkverkehr galt es natürlich auf Funkdisziplin und das richtige Anrufen und Ansprechen zu achten.
All das meisterten die Teilnehmer mit Bravur und können von nun an ihre Kammeradinnen und Kammeraden im OV beim Sprechfunk unterstützen.
Ein Dank geht an unseren Ausbilder Matthias und unsere Köchin mit Unterstützung Birgit.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: